Fahnen und Fanartikel

Die nächste Fußballweltmeisterschaft lässt nicht mehr lange auf sich warten und diese ist, wie auch die ebenfalls iin diesem Sommer stattfindenden Olympischen Spiele (da gibt es auch ein Fußballturnier) wieder die Gelegenheit um Flagge zu zeigen. Gerade zu sportlichen Großereignissen haben Fahnen und Flaggen eben Hochkonjunktur. Vor allem wenn eine Mannschaft (wobei in Deutschland heißt es ja nun Die Mannschaft) auch noch erfolgreich ist, hat fast jeder eine Fahne mit dabei. Und sei es nur als kleines Fähnchen am Auto. Oder, auch ganz aktuell Überzieher in den Farben der Nationalflagge für den Seitenspiegel und was es sonst noch alles an Fanartikeln gibt.

Bei Fahnen Fanartikel gibt es alles, was man eben so brauchen kann. Von der klassischen großen Fahne bis zum Fahnenmast. Von kleinen Aufsteckfahnen für das Auto bis hin zum Schlüsselanhänger in den richtigen Farben.

Im Mittelpunkt stehen dabei die Nationen, die an der Fußball-Weltmeisterschaft 2018 in Russland teilnehmen. Weitere folgen. Schließlich gibt es mehr als 200 Nationen weltweit und jede hat ihre eigene Fahne. Siehe auch Fahnen Flaggen und Wappen aus aller Welt.

Start der Fußball-Weltmeisterschaft 2018: 14. Juni 2018.

Finale der Fußballweltmeisterschaft 2018: 15. Juli 2018.

Erstes Spiel von Weltmeister Deutschland: 17. Juni 2018 Deutschland gegen Mexiko in Moskau (es folgen Spiele gegen Schweden und Südkorea).

Amtierender Weltmeister Deutschland

Amtierender Weltmeister ist Deutschland. Ob es der deutschen Nationalmannschaft gelingen wird, ihren Titel erfolgreich zu verteidigen? Das ist gar nicht so leicht, wie Spanien, Weltmeister von 2010 eben erst 2014 wieder unter Beweis stellte. 2010 noch scheinbar mühelos in Südafrika Weltmeister geworden, flogen die Spanier bei der WM in Brasilien als Titelverteidiger bereits nach der Gruppenphase raus. Spanien verlor gleich das Auftaktspiel gegen die Niederlande mit 1:5. Nach einer Pleite gegen Chile konnte nur das letzte, nicht mehr wirklich bedeutende, Gruppenspiel gegen Außenseiter Australien gewonnen werden. Danach durften die Spanier die Heimreise antreten. Während Deutschland, bei der WM in Südafrika im Halbfinale noch an Spanien gescheitert, diesmal alles richtig machte und im Halbfinale diesmal Gastgeber Brasilien in Grund und Boden schoss und dann noch im Finale gegen Argentinien mit Lionel Messi gewann.

Titelverteidigung bei einer Weltmeisterschaft

Nach einer fehlerlosen Qualifikation haben die Fans der deutschen Nationalmannschaft nun auch wieder die Hoffnung, dass Deutschland vielleicht sogar seinen Titel bei der Weltmeisterschaft verteidigen kann. Das eine erfolgreiche Titelverteidigung bei einer Weltmeisterschaft möglich ist, wurde in den Anfangsjahren des Turniers beweisen. Italien wurde sowohl 1934 als auch 1938 Weltmeister. Danach gelang dies noch mal Brasilien (1958 und 1962).

Fußball-WM 2018

Für die Teilnahme an der Fußball-WM 2018 gab es gleich 211 Meldungen. Allerdings nehmen auch 2018 nur 32 Mannschaften an der Endrunde teil. Aufgestockt wird erst 2026, dann werden es 48 sein.

Qualifiziert für die Fußball-WM 2018

Nur Gastgeber Russland war automatisch für die Endrunde der Fußball-Weltmeisterschaft 2018 qualifiziert. Selbst Titelverteidiger Deutschland musste durch die Qualifikation.

Folgende Länder sind bereits für die WM qualifiziert

Europa: 14 Teilnehmer – Russland, Belgien, Deutschland, England, Frankreich, Island, Polen, Portugal, Serbien, Spanien, Kroatien, Schweden, Dänemark, Schweiz. Südamerika: 5 Teilnehmer – Argentinien, Brasilien, Kolumbien, Uruguay, Peru.
Afrika: 5 Teilnehmer – Ägypten, Nigeria, 3 Plätze noch offen
Asien und Australien 5 Teilnehmer – Saudi-Arabien, Iran, Japan, Südkorea, Australien.
Nord- und Mittelamerika sowie Karibik: 3 Teilnehmer – Costa Rica, Mexiko, Panama (Honduras unterlag in den Playoffs Australien aus der Asien-Gruppe).
Ozeanien: 0 oder 1 Teilnehmer – Neuseeland spielt in den Playoffs gegen Peru und unterlag.

Gruppen bei der Fußball-Weltmeisterschaft 2018

Es gibt acht Gruppen, aufgeteilt wurde nach einem Losverfahren aus verschiedenen töpfen. Deutschland befand sich als Weltranglisten-Erster mit Russland (Gastgeber), Brasilien, Portugal, Argentinien, Belgien, Polen und Frankreich in Topf eins. Spanien war nur in Topf 2 (von Russland verdrängt) und so kam es, dass bei der Auslosung der Gruppen die Gruppe B mit den Nachbarländern Portugal und Spanien zusammen kam. Portugal ist amtierender Fußball-Europameister.

Zeitplan Fußball-WM 2018

Das Eröffnungsspiel wird am Donnerstag, dem 14. Juni 2018 ausgetragen. Anpfiff ist um 17 Uhr MESZ, wenn in Moskau Gastgeber Russland gegen Saudi-Arabien spielt.

Die deutsche Nationalmannschaft hat ihr erstes Gruppenspiel dann am Sonntag, dem 17. Juni (Anpfiff 17 Uhr MESZ), ebenfalls in Moskau, und zwar gegen Mexiko.

Die Gruppenphase beendet ist dann mit den letzten Spielen am 28. Juni 2018.

Es folgt die Finalrunde mit den ersten Achtelfinalen. Das erste Achtelfinale trägt dann der Sieger der Gruppe C gegen den Zweiten der Gruppe D aus und zwar am Samstag, dem 30. Juni 2018.Übersteht Weltmeister Deutschland die Gruppenphase, dann spielt die deutsche Nationalmannschaft entweder als Sieger der Gruppe F am 3. Juli gegen den Zweiten der Gruppe E. Oder als zweiter der Gruppe F gegen den Sieger der Gruppe E (2. Juli). In der Gruppe E spielen neben Costa Rica, Serbien und der Schweiz auch Brasilien (da werden Erinnerungen an das Halbfinale 2014 wach, als Deutschland Brasilien mit einem Ergebnis von 7:1 vom Platz fegte).

Ende der Fußball-WM ist dann am 15. Juli 2018 mit dem Endspiel in Moskau.

Videobeweis bei der Fußball-WM 2018

Aus der Bundesliga kennen wir ihn ja schon: Den Videobeweis. Auch bei der Weltmeisterschaft in Rußland wird es ihn geben. beis trittigen Szenen kann es dann wieder zur Verzögerung kommen, wenn ein Videoassistent mitentscheiden soll bzw. der Schiedsrichter sich die Videoaufzeichnung am Spielfeldrand ansehen möchte, ehe es zu einer endgültigen Entscheidung kommt.

Die Fußball-WM 2018 live im Fernsehen

Spiele der WM sind in Deutschland sowohl im Free-TV als auch im Pay-TV zu sehen. Das Angebot im Pay-TV ist aber nur ein Zusatzangebot, man kann alle Spiele auch ohne Sky-Abo sehen. Nur eben in einer anderen Qualität.

Fußball-WM im Free-TV

In Deutschland werden ARD und ZDF die Weltmeisterschaft übertragen. RD und ZDF zeigen alle Spiele der WM live im öffentlich-rechtlichen Fernsehen. Von den gleichzeitig stattfindenden letzten Spielen der Gruppenphase werden in den Hauptsendern das wichtigere Spiel aus beiden Spielen gesendet, das Parallelspiel wird auf ARD One bzw. ZDFinfo gezeigt. Zusätzlich im Livestream und in den sozialen Netzwerken werden ARD und ZDF die Pressekonferenzen und Trainingseinheiten live übertragen. Die Rundfunkanstalten der ARD werden alle Spiele im Radio live übertragen – inklusive Reportagen, Interviews und Nachberichterstattung.

Das Eröffnungsspiel der WM zwischen Gastgeber Russland und Saudi-Arabien wird bei der ARD zu sehen sein. Das ZDF zeigt uns dafür das Endspiel der WM. Wer welches K.o.-Spiel (ab Achtelfinale) überträgt wird wohl kurzfristig entschieden.

Fußball-WM im Pay-TV

Am 4. April 2018 gab der Pay-TV-Sender Sky Deutschland bekannt, 25 ausgewählte Partien exklusiv im hochauflösenden UHD-Format zu zeigen, darunter das Eröffnungsspiel, vier Achtelfinalspiele, zwei Viertelfinalspiele, beide Halbfinalspiele, das Spiel um Platz 3, das Finale sowie alle Begegnungen der deutschen Nationalmannschaft – Sky Deutschland wird an jedem Spieltag ein Spiel übertragen.

Kleine Anekdote am Rande

Erstmals seit Einführung der FIFA-Weltrangliste ist der Gastgeber der WM der in der FIFA-Weltrangliste zum Zeitpunkt der Auslosung am schlechtesten platzierte Teilnehmer und trifft im Eröffnungsspiel auf den am zweitschlechtesten platzierten Teilnehmer Saudi-Arabien, der als erste asiatische Mannschaft ein WM-Eröffnungsspiel bestreiten wird.